Meldungen aus dem Bezirksverband Arnsberg
Meldungen aus dem Bezirksverband Arnsberg

Krieg und Frieden erleben

Auf den Spuren des Ersten Weltkrieges in unserer Partnergemeinde Diksmuide

Empfang durch die Bürgermeisterin in Diksmuide Christoph Gunter-Seretny

Finnentrop. Nachdem 2021 die Ausstellung zum „Ersten Weltkrieg in Finnentrop“ ein voller Erfolg war, folgte der nächste Schritt für die Schülerinnen und Schüler der Bigge-Lenne-Gesamtschule am 29. September bis zum 2. Oktober 2022: Eine Exkursion zur ‘t Saam-Schule in Finnentrops Partnergemeinde Diksmuide, gelegen in der belgischen Provinz Westflandern.
Direkt am Anreisetag haben sich die deutschen und belgischen Schüler untereinander kennengelernt und ausgetauscht. Dabei konnten die Belgier ihre Deutschkenntnisse aus den ersten neun Deutschstunden festigen. „Wann treffen wir die anderen wieder? Heute Abend?“ fragten immer wieder vereinzelt die deutschen Schüler ihren Lehrer Christoph Gunter. Abends wurde noch geschwind gegrillt und dann ging es auf eine zufällig stattfindende Kirmes mit einem bezaubernden Feuerwerk. Was ein Glück, danach fielen die Schülerinnen und Schüler k.o. in ihre Betten. 
Am nächsten Tag erfolgte die unfallfreie Erkundung Diksmuides mit dem 4er-Tandem. Der Yser-Turm durfte dabei genau so wenig fehlen, wie der so genannte „Totengang“, eine Schützengrabenanlage aus dem Ersten Weltkrieg. Diksmuide hat viel zu bieten, auch in Sachen Teambildung. Am späten Nachmittag wurde noch eine Runde Lasertag gespielt. Hier kamen alle auf ihre Kosten, und sie waren noch fit für eine nächtliche Stadtführung zum Thema Hexenverfolgung im 17. Jahrhundert. 
Brügge sehen und sterben – Ein Tag in Brügge durfte natürlich auch nicht fehlen. Doch bevor wir nach Brügge fuhren, haben wir einen Halt an den Deutschen Kriegsgräbern in Vladslo gemacht. Er ist eine Ruhestätte für 25.645 gefallene deutsche Soldaten des Ersten Weltkrieges.
In Brügge angekommen, konnten die Schülerinnen und Schüler nach einer kurzen Stadtführung erstmal in aller Ruhe die Stadt allein erkundigen, bis es abends noch schnell ans Meer ging, um den Sonnenuntergang mitzuerleben.
Am Abreisetag haben wir auf halber Strecke noch die Kriegsgräberstätte Lommel besucht und mit einer kurzen Führung die Exkursion beendet, bevor wir abends wieder in Finnentrop angekommen sind.
Finanziert wurde die Exkursion mit Hilfe der Gemeinde Finnentrop, der Sparkasse mitten im Sauerland und der Stiftung Gedenken und Frieden. 

Text und Fotos: Christoph Gunter-Seretny
 

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung